Zwei Fahrräder unterschiedlicher Größe lehnen an einem Zaun

Die richtige Rahmengröße für dein Fahrrad

Für die Auswahl des passenden Fahrrades brauchst du die richtige Fahrrad-Rahmengröße. In diesem Artikel erklären wir, wie du die Rahmengröße fürs Fahrrad in drei Schritten ermittelst.

Die richtige Fahrrad Rahmengröße selbst ermitteln

Grundsätzlich gilt: Ob einfaches Fahrrad oder E-Bike – puncto Rahmengröße gibt es keinen Unterschied. Jedes Rad muss zur Körpergröße und den Proportionen seines Fahrers passen. Aber wie bestimme ich die Rahmengröße fürs Fahrrad? Ganz einfach:

  1. Zunächst misst du die Schrittlänge, damit du mit den Füßen gut an die Pedale kommst und den Boden ebenfalls erreichen kannst.
  2. Auch deine Körpergröße ist wichtig, denn du sollst komfortabel sitzen und dabei die Lenkstange festhalten können.
  3. Danach musst du dich für einen Fahrradtyp entscheiden. Für die Berechnung der Rahmenhöhe ist es wichtig, ob du ein Rennrad oder ein Mountainbike kaufen möchtest.
  4. Zum Schluss kombinierst du alle Angaben und ermittelst den passenden Fahrrad- oder E-Bike Rahmen für deinen Fahrradtyp, deine Schrittlänge und deine Körpergröße. Unsere praktische Fahrrad-Rahmengrößen-Tabelle hilft dir dabei.

1. Schritt: Ermittlung deiner Schrittlänge und Körpergröße

Fahrrad Beratungsgespräch in einem Fahrradlade

Los geht’s: Wir beginnen mit der Ermittlung der Schrittlänge (gemeint ist die Schritthöhe, nicht die Länge der Schritte beim Gehen) und Körpergröße. Die Körpergröße ist den meisten vermutlich bekannt, zur Sicherheit kannst du sie noch einmal ermitteln. Die Schrittlänge ist einer der wichtigsten Faktoren für die richtige Rahmengröße fürs Fahrrad.Die Körpergröße sagt noch nichts über die genaue Länge der Beine aus. 

Aber wie misst man die Schrittlänge? Man braucht dafür ein Maßband oder einen Zollstock sowie eine Wasserwaage oder ein dickes Buch. Für das Messen der Körpergröße benötigst du zusätzlich einen Bleistift. Eine Hilfsperson erleichtert das Unterfangen.

Ermittlung der Schrittlänge für deine Fahrrad Rahmengröße

  1. Leg deine Schuhe, Socken und Hose ab, um ein genaues Ergebnis zu erhalten.
  2. Stell dich auf einem flachen Boden hin, mit geschlossenen Füßen. Drück den Rücken am besten leicht an die Wand oder an einen Türrahmen, um aufrecht zu stehen.
  3. Klemm die Wasserwaage oder das Buch gerade zwischen deine Beine und schiebe sie so weit wie möglich nach oben.
  4. Zur Ermittlung der Schrittlänge wird der Abstand zwischen dem Boden und der Oberkante des Buches oder der Wasserwaage gemessen.

Ermittlung der Körpergröße für die richtige Rahmengröße

  1. Stell dich barfuß vor einen Spiegel, eine Wand oder einen Türrahmen im Rücken.
  2. Achte auf eine aufrechte Haltung und einen geraden Blick nach vorne.
  3. Lege das Buch auf den Mittelpunkt deines Kopfes, halte es gerade und drücke es leicht gegen die Wand.
  4. Zeichne mit dem Bleistift eine dünne Markierung am unteren Rand des Buches an die Wand.
  5. Mit dem Zollstock oder dem Maßband kannst du den Abstand zwischen dem Boden und der Markierung an der Wand messen. Dies ist deine Körpergröße.

2. Schritt: Auswahl des Fahrradtyps

Nun kennst du deine Körpergröße und deine Schrittlänge. Um die passende Rahmengröße fürs Fahrrad zu ermitteln, musst du dich für einen Fahrradtyp entscheiden. Zur Auswahl stehen:

Je nach Fahrradtyp kann deine Körpergröße und Schrittlänge zu unterschiedlichen Rahmengrößen für dein neues Fahrrad führen. So liegt zum Beispiel beim Trekkingrad das Tretlager höher, so dass ein größerer Abstand zum Boden berücksichtigt werden muss. Anders ist es beim Mountainbike: Es ist kompakt gebaut und die benötigte Rahmengröße fürs Fahrrad ist entsprechend kleiner.

Um diesen Unterschieden gerecht zu werden, gibt es je nach Typ unterschiedliche Berechnungszahlen, mit denen du deine Schrittlänge multiplizierst. Die Berechnung der Fahrrad Rahmengröße kann in Zoll oder Zentimetern erfolgen. Grundsätzlich gilt:

Schrittlänge x Berechnungskennzahl für den Fahrradtyp = benötigte Rahmengröße fürs Fahrrad

So kann man die theoretische Rahmengröße berechnen. Beträgt die Schrittlänge einer Frau beispielsweise 70 Zentimeter und der Fahrradtyp ist ein Cityrad (Kennzahl 0,66), dann lautet die Berechnungsformel:

70 Zentimeter x 0,66 = 46,2 Zentimeter

Die richtige Rahmengröße fürs Fahrrad liegt also bei 46 Zentimetern. Je nach Fahrradtyp kann die Berechnungskennzahl und damit die benötigte Fahrrad Rahmenhöhe variieren. Sie Kennzahl für ein Mountainbike lautet beispielsweise 0,57 und die für ein Rennrad 0,665.

3. Schritt: Rahmenhöhe nach Schrittlänge oder Körpergröße auswählen

Schneller und einfacher funktioniert es mit unseren Rahmengrößen-Tabellen. In der jeweiligen Tabelle kannst du die passenden Fahrradrahmengrößen entsprechend deiner gemessenen Schrittlänge, Körpergröße und dem gewünschten Fahrradtyp aussuchen.

Eine Schrittlänge von 73 bis 79 Zentimetern ist beispielsweise eine übliche Schrittlänge bei Frauen. Ein Cityrad sollte bei dieser Schrittlänge eine Rahmengröße von 48 bis 52 Zentimetern haben. Große Menschen mit einer Schrittlänge von 88 bis 92 Zentimetern benötigen eine Fahrrad Rahmengröße von 58 bis 61 Zentimetern.

 

City Fahrräder & E Bikes - Tabelle zur Bestimmung deiner richtigen Rahmengröße mit Hilfe der Körpergröße

Tabelle zur Berechnung der Rahmengröße von City Bikes und E-Bikes

Vielleicht fragst du dich: Was, wenn ich zwischen zwei Größen liege? Dann solltest du dich nach Folgendem richten:

Wo steht die Fahrrad Rahmengröße eigentlich? Das kann man pauschal nicht beantworten, da die Hersteller ihre Räder verschieden kennzeichnen. Manche vermerken die Rahmengröße von Pedelec oder Fahrrad in Zoll oder in Zentimetern auf dem Oberrohr oder einer anderen Stelle des Fahrradrahmens. Die Fahrrad Rahmenhöhe messen ist aber ganz einfach: Bestimme einfach den Abstand von der Mitte des Tretlagers bis zur Oberkante des Sattelrohres mit einem Zollstock oder Maßband. So erfährst du, welche Rahmengröße dein vorhandenes Fahrrad hat.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar